zurück zur Liste

archivierte Ankündigung:

Veranstaltung

Donnerstag
den 31. März 2016
 
Filmtheater Lumière
Geismarlandstraße 19

Son of Saul


Film von László Nemes, Ungarn 2015, Ungarische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

(31.3. bis 6.4., genaue Termine auf: www.lumiere.de und im Aprilheft des LUMIERE)

Das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau im Oktober 1944: Einer der Gefangenen, ein Mann aus Ungarn namens Saul Ausländer, wird gezwungen, sich einem Sonderkommando von Inhaftierten anzuschließen. Die Männer müssen bei der Massenvernichtung der Gefangenen mithelfen und die Leichenberge in den Krematorien verbrennen. Moralische Erlösung findet Saul angesichts des Unfassbaren nur, als er die Leiche eines kleinen toten Jungen „rettet“, indem er ihn fortan wie seinen eigenen Sohn behandelt. Als das Sonderkommando eine Rebellion plant, beschließt Saul das Unmögliche: Er will den Leichnam des Kindes heimlich einem Rabbi übergeben und dem Jungen so eine menschenwürdige Beerdigung zukommen lassen. – Das verstörende, stilistisch radikale Meisterwerk gewann einen Golden Globe und geht bei den Oscars als „bester fremdsprachiger Film“ ins Rennen.