zurück zur Liste

archivierte Ankündigung:

Veranstaltung

Dienstag
den 1. März 2016
19 Uhr
 
Jüdische Gemeinde
Angerstraße 14 (Gemeindehaus)

Die Göttinger Infanterie im Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion


Dr. Martin Heinzelmann, Göttingen

Vor 75 Jahren überfiel das Deutsche Reich die Sowjetunion. An diesem geplanten Raub- und Vernichtungskrieg waren auch die in Göttingen stationierten Wehrmachtseinheiten beteiligt. Es gab den „Kommissarbefehl“, Antisemitismus, Plünderungen, verbrannte Erde, Deportationen zur Zwangsarbeit.

Nach dem Krieg formierten sich die Veteranen um den ehemaligen General Friedrich Hoßbach. Auf ihren Veranstaltungen im Rosengarten verschwiegen sie die Kriegsverbrechen.