zurück zur Liste

archivierte Ankündigung:

Veranstaltung

Donnerstag
den 15. Mai 2014
20 Uhr
 
Gemeindesaal der Evangelisch-Reformierten Gemeinde
Untere Karspüle 11

Die Anfänge der Göttinger Volkshochschule


Vortrag von Günter Blümel

Der ehemalige VHS-Leiter G. Blümel zeichnet die Geschichte der Volkshochschule Göttingen und darin die Entwicklung der Erwachsenenbildung in unserer Stadt nach. Das liberale Bürgertum ergreift im frühen 19. Jahrhundert die Initiative, die Arbeiterschaft durch Bildung zu befähigen, mit den gestiegenen Anforderungen der zunehmend mechanisierten Wirtschaft zurecht zu kommen: Erste Volkshochschulkurse ab 1904. Zahlreiche jüdische Bürger engagieren sich: Hedwig Steinberg, Werner Rosenthal, Hermann Ebstein. Aber auch die Bildungsarbeit der Nazis spielt eine Rolle.

Günter Blümel/ Wolfgang Natonek: „Das edle Bestreben, der breiten Masse zu nützen“, Universitätsverlag Göttingen (kostenlos zugänglich unter http://www.sub.uni-goettingen.de)