zurück zur Liste

archivierte Ankündigung:

Veranstaltung

Freitag
den 10. Mai 2013
20 Uhr
 
Jacobikirche

Händel auf Hebräisch


Kirchen- und Kammerkonzerte

Wie begegnet der Lutheraner Händel der jüdischen Kultur und dem Alten Testament? Die Ensembles Accademia Daniel und Profeti della Quinta, selbst Wanderer zwischen Kulturen und Ländern, begeben sich auf Spurensuche und fragen, was uns an Händels religiöser Toleranz bis heute fasziniert. Im Zentrum stehen Vertonungen des Buches Esther aus dem jüdischen Tanach, bzw. dem Alten Testament durch Georg Friedrich Händel und Christiano Giuseppe Lidarti. Synagogalgesänge, liturgische Kompositionen des 17. und 18. Jahrhunderts und Psalmvertonungen illustrieren den jüdischchristlichen Dialog, der die musikalische Umsetzung des Esther-Stoffes erst ermöglichte, und in der Arbeit der Accademia Daniel weiterhin lebendig ist.

ca. 2,5 Stunden
EUR 35, ermäßigt 17

Werkeinführung
19.00 Uhr / St. Jacobikirche, Gemeindesaal / Dauer ca. 30 Min.
Thomas Fritzsch
. Eintritt mit gültiger Konzertkarte